Von Sisi zu Franzl

Ein längerer Stadtspaziergang für die Wiener Zeitung kurz zusammengefasst:   WIENER SPAZIERGANG Von Sisi zu Franzl Vom ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Bahnhof zum Franz-Josefs-Bahnhof: Ein Vermessung abseits ausgetretener touristischer Pfade. vom 08.06.2019, 08:00 Uhr + 5 Bilder „Unter dem Blick Sisis, die ziemlich zwider in Richtung Bahnsteige schaut, fahre ich mit der Rolltreppe hinunter auf Straßenniveau.“© Egon Scherl Georg Renöckl… Von Sisi zu Franzl weiterlesen

Das Ende der Romantik

Für die Süddeutsche in Kroatien: 15. Juli 2019, 4:54 Uhr Camping in Kroatien:Das Ende der Romantik Heute werden immer mehr Camps zu Parkplätzen für große Wohnmobile wie der Škrila-Sunny-Campingplatz. (Foto: Mauritius Images / Lumi Images / Valamar) Camping in Kroatien: schlafen unter Steineichen und Sternenhimmel, duftender Waldboden, der Sound von Tausenden Zikaden. Aber auch Wespen zum… Das Ende der Romantik weiterlesen

Herb, aber herzlich

Keine Overtourism-Gefahr in Nordfrankreich – recherchiert für die Presse:     Frankreich: Herb, aber herzlich Die Thiérache an der Grenze zu Belgien wird oft übersehen − zu Unrecht. In dieser Region lässt sich Gehaltvolles über lange Industriegeschichte, soziale Utopien und landwirtschaftliche Feinkost erfahren. Kirche von Vervins neben der antiken Stadtmauer – Imago von Georg Renöckl… Herb, aber herzlich weiterlesen

Im Flow der Somme

Aus der „Presse“: Im Flow der Somme Die Gegend ist viel besser als ihr Ruf als Schlachtfeld des Ersten Weltkriegs: Eine Reise an die Somme, von der Quelle durch teilweise bukolisch anmutende Landschaft bis zum Ärmelkanal. Ein Höllenschlund, der einen dunklen Strom von Blut, Schweiß und Tränen in die verwüstete Landschaft speit – ginge es… Im Flow der Somme weiterlesen

Eine Stadt aus Licht, Luft und Beton

Für die „Presse“ habe ich diesen Sommer einen Abstecher nach Le Havre gemacht – hier nun, gerade noch rechtzeitig im Jubiläumsjahr, der Bericht darüber: Eine Stadt aus Licht, Luft und Beton Le Havre, seit 2005 Unesco-Weltkulturerbe, feiert seinen fünfhundertsten Geburtstag und staunt über sich selbst „Fünfhundert Jahre Geschichte, das ist die Gelegenheit, der Welt zu… Eine Stadt aus Licht, Luft und Beton weiterlesen

Wiener Neuland

Unterwegs in Wien für die Süddeutsche Zeitung:     Ihre Figur ist üppig, ihr Tempo gemütlich. Sie schätzt reichliche Kost, ein barocker Schnörkel ist ihr auf den Leib geschrieben. Eigentlich müsste die Weinbergschnecke Wiens Wappentier sein. „Tatsächlich war Wien einmal die Schneckenmetropole Europas“, sagt Andreas Gugumuck, ein dynamischer Mittvierziger – und Wiens einziger Schneckenzüchter. Man findet ihn… Wiener Neuland weiterlesen

Kunst und Krempel

Ein ausgedehnter Pariser Flohmarkt-Bummel, diesmal fürs Presse-Schaufenster Paris: Kunst und Krempel   „Wo geht’s hier eigentlich zur Rezeption?“ Beim Tischfußballtisch angelangt, mitten in einem hübschen Restaurant mit kurzer Speisekarte und langen Bänken, stellt sich so mancher Neuankömmling diese Frage. Isabelle Stephan versteht die leichte Verwirrung, durch die wohl jeder ihrer Gäste durchmuss. Das Haus, das sie… Kunst und Krempel weiterlesen

Paris schafft Platz für Flaneure

Mein erster Artikel in der Süddeutschen – Paris gestaltet gerade seine großen Plätze um. Und wie!   Paris schafft Platz für Flaneure Die großen Plätze in Paris sollen lebenswerter werden. Dafür greifen die Bürger auch selbst zur Spitzhacke. Das Fernrohr steht am Rand der Place de la Bastille, genau dort, wo der Boulevard Richard Lenoir… Paris schafft Platz für Flaneure weiterlesen