Über mich

Mit Reisereportagen und Literaturkritik machte ich im Jahr 2006 meine ersten Gehversuche als freier Journalist. Hauptberuflich war ich damals Universitätslektor in Frankreich. Mit meiner über die Jahre gewachsenen Familie bin ich mittlerweile in Wien sesshaft geworden, wo ich einige Jahre als Deutschlehrer am Lycée Français de Vienne und als Feuilletonkorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung gearbeitet habe.
Seit 2015 bin ich hauptberuflich freier Autor. In der „Abseits der Pfade“-Reihe des Braumüller Verlags habe ich mehrere Bände zu Wien und Paris veröffentlicht, dazu auch ein Buch über die Wiener Märkte. Für die vom Emons-Verlag herausgegebene Reihe „111 Orte, die man gesehen haben muss“ habe ich je einen Band über Nordfrankreich, das Most- und das Mühlviertel geschrieben.
Ich liebe es, mich mehrere Monate lang der Arbeit an einem Buch widmen zu können. Parallel dazu schreibe ich regelmäßig zu aktuellen Themen für verschiedene Zeitungen und fürs Radio (Ö1).

Sehr gerne arbeite ich auch mit anderen Autoren zusammen, ob als Ghostwriter oder Co-Autor. Gemeinsam mit Florian Holzer habe ich die letzten Fleischhauer Wiens porträtiert, mit Anthony Chira und Marcus Wadsak an den Texten ihrer Bücher „Foodjam“ bzw. „Klimawandel. Fakten gegen Fake und Fiction“ gearbeitet.

Besonders wichtig ist mir bei dieser Arbeit, dass Text und Autor genau zusammenpassen. „Stimmig“ ist für mich ein Buch eben dann, wenn man beim Lesen das tatsächlich das Gefühl hat, die Stimme des Autors zu hören.

Wenn Sie ein Buchprojekt mit sich herumtragen, Ihnen aber die Zeit dafür fehlt oder Sie ganz einfach nicht wissen, wo Sie damit anfangen sollen, schicken Sie mir einfach eine e-mail.