Geschichten der Nacht

Ein unheimlich guter, immens spannender Pageturner in Zeitlupe: Laurent Mauvigniers „Geschichten der Nacht“, besprochen für Ex libris auf Ö1: Mit Mut zu langen Sätzen, Wissen um die Macht verdrängter Traumata und einem feinen Ohr für die Ungeheuerlichkeiten, die sich hinter Alltagsphrasen verbergen können, wurde Laurent Mauvignier auch im deutschen Sprachraum bekannt. In seinem 2011 auf… Geschichten der Nacht weiterlesen

Das Sklavenschiff

Nicht abschrecken lassen: Dieses Sachbuch ist hart an der Schmerzgrenze entlang geschrieben, eine erschütternde Lektüre – aber unbedingt empfehlenswert. Am 26. Jänner auf „Kontext“ besprochen, kann man jetzt einen Monat lang nachhören! Man soll Bücher bekanntlich nicht nach ihrem Cover beurteilen. Im Fall von Das Sklavenschiff. Eine Menschheitsgeschichte des in Pittsburgh lehrenden Historikers Marcus Rediker… Das Sklavenschiff weiterlesen

Die Affäre Finaly. Entführt im Auftrag des Vatikans.

An dieser Geschichte arbeite ich nun schon wirklich lange: Im November 2022 habe ich in Israel die Brüder Robert und Gérald Finaly besucht, deren vom Vatikan befohlene und von hohen katholischen Würdenträgern orchestrierte Entführung in den 1950er Jahren für einen riesigen Skandal in Frankreich gesorgt hat. In Österreich ist dieser Fall kaum bekannt, obwohl Robert… Die Affäre Finaly. Entführt im Auftrag des Vatikans. weiterlesen

Hilary Mantel: Sprechen lernen.

Sehr lesenswert, besprochen für Ö1-Ex libris (und noch bis 24. 12. nachzuhören): Hilary Mantels Kindheitserzählungen. Sie spielen an den Orten ihrer Kindheit, zeichnen die Etappen ihres Heranwachsens nach und haben die besondere Familienkonstellation, in der die Autorin aufwuchs, zum Thema. Dennoch möchte Hilary Mantel die Geschichten des Bandes Sprechen lernen nicht autobiografisch verstanden wissen. Viel… Hilary Mantel: Sprechen lernen. weiterlesen

Karl Seitz. Eine Biographie.

Für Ö1 (Kontext) besprochen – Alexander Spritzendorfers Buch über den Bürgermeister des Roten Wien. „Wenn wir einmal nicht mehr reden können, dann werden diese Steine für uns sprechen“, lautet ein berühmter Satz von Karl Seitz. Er fiel bei der Eröffnung des Karl-Marx-Hofes am 12. Oktober 1930, gilt aber genauso gut für die Gesamtbilanz der Ära… Karl Seitz. Eine Biographie. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ö1, Rezensionen Verschlagwortet mit

Weltenbrand

Richard Overys monumentales Werk über den Zweiten Weltkrieg, hier besprochen für Ö1/Kontext Moderation Winston Churchill und Charles de Gaulle haben den von ihren Ländern gegen Hitler-Deutschland geführten Kampf als Episode eines neuen Dreißigjährigen Kriegs betrachtet, der 1914 begonnen hat. Auch einige aktuelle Historiker vertreten diese These: Geendet hat der Erste Weltkrieg am 11. November 1918… Weltenbrand weiterlesen

Der letzte seiner Art

Meine Rezension des Romans von Sibylle Grimbert für Ö1/Ex libris. Ein Erratum gleich zu Beginn: Das Naturhistorische Museum hat einen Riesenalk, der auch den Online-Auftritt der Vogelsammlung schmückt. Das ausgestopfte Tier ist aber zumindest derzeit nicht ausgestellt. Der Kaiserpinguin ist drauf und dran, dem Eisbären seinen Rang als trauriges Maskottchen des Klimawandels abzulaufen. Da das… Der letzte seiner Art weiterlesen

Wie isst man ein Mammut?

Wer nicht weiß, was er mit der Mammutkeule im Tiefkühlfach anstellen soll, lese das hier für Ö1 (Kontext) besprochene Buch Uta Seeburgs. Nachzuhören bis 14. Juli, nachzulesen hier: Zuerst kommt das Fressen, dann kommt die Moral, meint Bert Brecht, doch die Sache ist wohl etwas komplizierter, als es das prägnante Diktum vermuten lässt. Zwar steht… Wie isst man ein Mammut? weiterlesen

Fünfte Sonne

Camilla Townsends auf indigenen Annalen beruhende Geschichte der Azteken, besprochen für das Sachbuchmagazin „Kontext“ auf Ö1 – hier der Link zur Sendung. Einmoderation: Österreich und Mexiko verbindet mehr, als man auf Anhieb vermuten würde: Etwa ein übermächtiger Nachbar im Norden, dem man sich insgeheim doch irgendwie überlegen fühlt, zumindest kulinarisch. Oder der Phantomschmerz verlorener Provinzen… Fünfte Sonne weiterlesen

Die Insel. Ein Bericht vom Ausnahmezustand an den Rändern Europas.

Noch bis 24. März auf oe1.orf.at nachzuhören: Meine Besprechung von Franziska Grillmeiers Buch „Die Insel“ Moria war die Schande Europas. Bis zu zwanzigtausend Menschen mussten in dem viel zu kleinen Lager unter völlig unzureichenden hygienischen Bedingungen ausharren. Die Behörden waren von der großen Zahl an Asylanträgen überfordert. Die leichten Zelte boten unzureichend Schutz gegen Wind… Die Insel. Ein Bericht vom Ausnahmezustand an den Rändern Europas. weiterlesen